News

HYM 201709 28

Aller guten Dinge sind drei (2)

Max Thorwirth (SFD 75) repräsentierte Deutschland bereits bei so einigen internationalen Veranstaltungen. Er war Deutscher Juniorenmeister und trainiert für eine Olympia-Nominierung 2020. Und dennoch ist sich der gebürtige Düsseldorfer nicht zu fein, beim Stadtwerke Düsseldorf Halbmarathon auf der Kö richtig anzupacken. Er ist einer von den vielen unverzichtbaren Helfern des SFD 75, ohne die das Lauf-Event auf Düsseldorfs Prachtboulevard nicht durchführbar wäre. Thorwirth schleppt Absperrgitter, befestigt Flatterband oder wuchtet Getränkekisten für die Verpflegungsstände durch die Gegend. Doch das reicht dem energiegeladenen Twen noch lange nicht. „Wie immer werde ich auf der Kö nicht nur als Helfer tätig sein, sondern auch die 10 Kilometer in Angriff nehmen“, verrät Thorwirth. „Besonders freue ich mich aber, dieses Jahr auch Teil des REHACARE Partnerlaufs zu sein.“ 

Der SFD-Athlet wird den Startschuss des REHACARE-Partnerlaufs geben und auch mitlaufen. Sein Partner ist der 23-Jährige Tobias Martin. Er arbeitet bei der Werkstatt für angepasste Arbeit im Südpark und kam beim REHACARE-Partnerlauf im Rahmen des Stadtwerke Düsseldorf Halbmarathons auf der Kö 2017 als Zweiter ins Ziel. „Ich finde es toll, dass dieser Lauf mit im Laufprogramm auf der Kö ist. Laufen ist eben eine Sportart für jedermann und alle können zusammen laufen“, so Thorwirth.